• Homeslider05
  • Homeslider06
  • Homeslider07

Sprachreise nach Barcelona im Schuljahr 2016/17

Spanisch sprechen in Spanien, kulturelle Unterschiede kennenlernen und die Schönheit der Stadt Barcelona entdecken: Parque Güell, Barrio Gótico, Plaza Real, Playa und vieles mehr…

Parque Güell Barcelona

Alison Susann Wirkner war eine der neun Teilnehmerinnen, die dieses Schuljahr die Sprachreise nach Barcelona machte. Was sie über die Sprachreise denkt, brachte sie beim Abiball zum Ausdruck. Hier gibt es ihre Rede zum Nachlesen:

Buenas noches señoras y señores. Me llamo Alison Susann Wirkner y voy a hablar sobre nuestra excursion a Barcelona este año.. noch einmal für alle auf Deutsch: Einen schönen guten Abend, liebe Damen und Herren. Ich heiße Alison Susann Wirkner und werde Ihnen nun etwas über unsere Sprachreise nach Barcelona erzählen.

Auch unser Spanischkurs hat die Möglichkeit bekommen, das über 3 Jahre gelernte spanische Wissen einmal in der Realität anzuwenden und diese Chance haben wir uns nicht nehmen lassen und sind mit Frau Bessler und Frau Romero für eine Woche nach Barcelona geflogen um Land und Leute besser kennen zu lernen.

Untergebracht waren wir in verschiedenen Gastfamilien, bei denen wir unser Spanisch unter Beweis stellen konnten. Außerdem besuchten wir eine spanische Schule namens Escola Pia Nostra Senyora und hatten jeden Tag Unterricht in der Sprachschule Internacional House. Durch unsere Woche in Barcelona haben wir die spanische Kultur, die wir zuvor nur aus dem Spanischbuch kannten, einmal im echten Leben erfahren können und wir passten uns meiner Meinung nach schnell an und lebten die Kultur. Auch an die späten Abendessenszeiten haben wir uns alle gut gewöhnt. Trotz unterschiedlicher Sprachen konnten wir uns gut in den Gastfamilien verständigen, anfangs haperte es zwar hin und wieder noch, doch zur Not konnten wir auch mit Händen und Füßen kommunizieren.

Der tägliche Unterricht in der Sprachschule machte uns allen viel Spaß und wir haben dadurch noch mehr Kenntnisse über die spanische Sprache erlangen können und natürlich auch unser Spanisch verbesset. Das Eis innerhalb unserer Gruppe war schnell gebrochen, sodass wie viel Spaß miteinander hatten – egal ob wir gerade an der Sprachschule oder bei einem Ausflug durch die Altstadt, an den Strand oder in den Parque Güell waren.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es eine Erfahrung war, die ich nicht missen will: mit einer tollen Gruppe und tollen Lehrerinnen in einer tollen Stadt.

Eine Rede von Alison Susann Wirkner / Fotos: Lisa Bessler