• Homeslider05
  • Homeslider06
  • Homeslider07

Es war, als hätt' der Himmel die Erde still geküßt – kreative Lyrikinszenierung

Lyrik ist im Schulalltag oft eng verknüpft mit der Gedichtinterpretation. Doch es geht auch anders: Die Klasse EG 12-2 erarbeitete zusammen mit der Schauspielerin und Sprechtrainerin Barbara Mergenthaler von „Dein Theater“ lyrische Texte auf äußerst kreative Art und Weise.

Szene aus dem Gedicht

Vorbereitend suchte sich jede Schülerin und jeder Schüler ein Gedicht zum Thema „Naturlyrik“ aus, was Pflichtthema für das Abitur ist. Die Gedichte wurden auswendig gelernt und konnten mühelos von den Schülerinnen und Schülern aufgesagt werden.

Der Vormittag mit Frau Mergenthaler startete mit Sprech- und Stimmübungen, wodurch schnell klar wurde, dass der Workshop bewegter und kreativer als der übliche Deutschunterricht wird.

Die lyrischen Texte wurden lebendig, denn jedes Gedicht wurde in einen passenden Rahmen gesetzt: Gewitterwolken, Spinnenbeine oder romantische Szenen – der Kreativität war keine Grenze gesetzt. Die Gedichte bekamen eine neue Kraft und die Klassendynamik verhalf jeder Schülerin und jedem Schüler, neue Fähigkeiten in sich zu entdecken. Frau Mergenthaler schaffte es, schauspielerisches Talent in jedem zu wecken, von dem die Schüler teilweise noch gar nichts wussten.

Die Krönung der Arbeit war eine Aufführung: Die Texte saßen, jeder wusste, wann er welchen Handgriff machen musste (z.B. ein Tuch schwingen oder einen Baum darstellen) und dank der Cello-Musik eines Schülers zwischen den einzelnen Szenen entstand eine tolle Inszenierung. Die Zuschauer waren begeistert und die Klasse höchst zufrieden mit sich selbst. Die neue Erfahrung hat sich auf jeden Fall gelohnt! Und vielleicht kam der ein oder andere zu dem Ergebnis, dass Lyrik richtig Spaß machen kann…

Bericht: Lisa Bessler / Fotos: Lisa Bessler